Willkommen

Wir begrüßen Sie sehr herzlich auf der Homepage der Würzburger Studienbörse Germanistik!

Die Studienbörse Germanistik wurde im Jahre 2006 von der Gemeinnützigen Hermann-Niermann-Stiftung und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg eingerichtet und dient der Förderung besonders qualifizierter ausländischer Germanistinnen und Germanisten. Sie wird organisatorisch vom Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft des Instituts für deutsche Philologie betreut.

Die Universität Würzburg vergibt aus Mitteln der Gemeinnützigen Hermann-Niermann-Stiftung Stipendien für Studierende, Doktoranden/innen und Nachwuchswissenschaftler/innen im Fach Germanistik aus den folgenden Ländern:

Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn.

Gefördert werden Studienaufenthalte zur Aus-, Fort- und Weiterbildung am Institut für deutsche Philologie der Universität Würzburg.

Die Studienbörse Germanistik fördert seit 2005 Germanistinnen und Germanisten,

  • die Interesse an der deutschen Sprache, Literatur und Kultur und das Ziel haben, vertiefte Kenntnisse und Erkenntnisse im Fach Germanistik zu erwerben;
  • die es als ihre Aufgabe ansehen, auch in Zukunft in ihren Heimatländern das Interesse an der deutschen Sprache, Literatur und Kultur zu fördern und zu verstärken;
  • die sich zu Studien- und Forschungszwecken an einem renommierten germanistischen Institut mit sehr guten Bibliotheksverhältnissen aufhalten wollen;
  • die neben ihren fachlichen Interessen das Leben in einer schönen Universitätsstadt und an einer der ältesten Universitäten im deutschen Sprachraum kennenlernen wollen.

In den Jahren 2005 bis 2015 hat die Studienbörse rund 1,3 Mio Euro an Stipendien ausgeschüttet. Bitte beachten Sie dazu die Pressemitteilung der Universität Würzburg vom 17. Juli 2015.